haustechnik

Infrarotheizung

Modernes Heizen mit einer Infrarotheizung

Wer innovatives Heizen mit modernem Design verbinden möchte, kommt an einer Infrarotheizung nicht mehr vorbei. Sie ist derzeit so etwas wie das Nonplusultra der Heiztechnik und hat das Zeug dazu, die Art und Weise wie wir heizen zu revolutionieren. Doch woran liegt das? Was macht eine Infrarotheizung so reizvoll? Und vor allem: Wie funktioniert sie eigentlich?

An Effektivität kaum zu überbieten

Die Infrarotheizung ein guter ersatz für Öl und Gas Heizungen?

Die Infrarotheizung ein guter ersatz für Öl und Gas Heizungen?

Infrarotheizungen arbeiten mit für Menschen völlig ungefährlicher Infrarot-C-Strahlung. Der eigentliche Clou aber ist im Grunde weniger die Strahlung selbst, sondern der Umstand, dass damit nicht wie bei herkömmlichen Heizkörpern die Umluft im Raum erwärmt wird, sondern das Mauerwerk oder die Oberflächen von bestimmten Gegenständen. Diese können die Wärme deutlich länger speichern als Luft. Bei Mauern, also etwa Ziegeln oder Betonsteinen, ist das bis zu drei mal länger möglich. Hinzu kommt, dass diese gespeicherte Wäre dann kontinuierlich abgegeben wird. An Effektivität ist dieses simple System kaum zu überbieten – jedenfalls im Vergleich zur üblichen Konvektionsheizung.

Mit Strom heizen – Vorteil oder Nachteil?

Ja, eine Infrarotheizung wird mit Strom betrieben. Strom erzeugt die Infrarot-C-Strahlung, ohne die das Ganze nicht funktioniert. Und ja, man kann nun trefflich darüber streiten, ob Strom als Energiequelle eher von Vor- oder von Nachteil ist. Gut möglich allerdings, dass sich diese Frage schon bald nicht mehr stellen wird. Die fossilen Energieträger wie Kohle und Öl, nach wie vor die wichtigsten Brennstoffe für unsere Heizungen, gehen unzweifelhaft zur Neige. Mehr und mehr wird es deshalb auch bei Heizsystemen darauf ankommen, auf alternative Energiegewinnung und damit auch auf Strom zu setzen. Gerade die Infrarotheizung mit ihrer enormen Effektivität bietet beste Voraussetzungen für den optimalen Einsatz des alternativ durch Wind oder Sonne erzeugten Stroms. Das Problem der Effizienz und damit der Kosten, wie es sich bei anderen mit Strom betriebenen Heizsystemen stellt, gibt es hier gerade eben nicht.

Modernes Heizen – auch in Sachen Design

Die Einsatz- und Gestaltungsmöglichkeiten einer Infrarotheizung – und auch das ist eben ein enormer Vorteil – sind schier unbegrenzt. Der Umstand, dass die Heizung im Prinzip ganz simpel darauf beruht, einen Gegenstand anzustrahlen und diesen zu erwärmen, dürfte in Zukunft mehr und mehr Designer und Entwickler dazu animieren, sich neue Infrarotheizungen auszudenken. Ja, es ist sogar nicht einmal unwahrscheinlich, dass die Infrarotheizung der erste Schritt dahin ist, das Heizen grundsätzlich neu zu denken.



1 Kommentar

Franz

Danke für die detaillierten Erklärungen.

Bisher war mir die Funktiondieser innovativen Möglichkeit zum Heizen von Wohnräumen noch nicht geläufig.



Sag deine Meinung