haustechnik

Die richtigen Produkte für den Garten

Jeder, der einen Garten sein Eigen nennt weiß, dass man auch viele Produkte dafür benötigt.
Einige helfen den Garten in Ordnung zu halten, etwa zur Verwahrung der Gartengeräte, andere dienen der Aufbewahrung oder Zucht der Pflanzen. Im Internet findet jeder Gärtner Hochbeete, Gewächshäuser, Gartenhäuser und alles, was man sonst noch benötigt. In einem Gewächshaus lassen sich zum Beispiel eigene Pflanzen kultivieren. Trotzdem muss beim Gewächshaus kaufen einiges beachtet werden.

Wichtig ist natürlich der zur Verfügung stehende Platz.

Danach kann dann die Größe des Gewächshauses gewählt werden. Auch gibt es Modelle für Gartenanfänger und etwas teurere mit höheren Leistungen für fortgeschrittene Gärtner. Auch beim Gewächshaus kaufen bietet z.B. der Gartenprofi GFP eine sehr große Auswahl. Der Anbieter vertreibt hochwertige Modelle der verschiedensten Art zu guten Preisen. Alle angebotenen Produkte stammen aus eigener heimischer Produktion. Somit ist das Unternehmen ein Spezialist in Sachen Gartenbedarf in Österreich. Qualität und Langlebigkeit sind vor allem bei Gewächshäusern sehr wichtig und werden gewährleistet. Auch eventuell benötigte Ersatzteile sind jederzeit erhältlich.

Je nach Vorhaben gibt es Alu-Gewächshäuser mit unterschiedlichen Grundrissen.

Produkte für den GartenDamit im inneren das richtige Klima herrscht, können Gärtner außerdem zwischen Einfachdrehtüren und Einfach- und Doppelschiebetüren wählen. Für alle, die nicht ganz so viel Platz haben, empfiehlt sich ein praktisches Anlehngewächshaus. Es ist etwas kleiner und wird direkt an einem Geräteschuppen oder an ein Haus angelehnt. Somit gibt es für jeden Bedarf ein passendes Gewächshaus.

Eine tolle Idee sind auch Hochbeete im Garten.

Damit können auch in Gärten mit wenig Platz oder eingeschränkter Bodenqualität Gemüse und Kräuter angepflanzt werden. Ein Vorteil ist auch die hohe Lage des Hochbeetes. Es kann bis zu einem Meter hoch sein und ist somit auch für ältere Menschen oder Personen mit Rückenproblemen, welche sich nicht so gut bücken können, bestens geeignet. Die optimalen Nährstoffverhältnisse in solch einem Beet sorgen zudem für bessere Ernten. Auch Schädlinge wie Schnecken haben damit kaum eine Chance.

Ein Hochbeet ermöglicht außerdem die Verwertung der Gartenabfälle und kann nebenbei noch richtig dekorativ gestaltet werden.

Die Befüllung ist recht einfach und kann problemlos selbst von Hobbygärtnern umgesetzt werden. Jede Schicht sollte 20 bis 30 cm betragen. Die erste Schicht besteht aus groben Baum- oder Strauchschnitt. Darauf folgt eine weitere mit Laub oder anderen Grünabfällen. Zum Schluss noch eine Schicht aus Gartenerde und dann noch eine aus Blumenerde und Kompost.

Das ist schon alles und das Hochbeet ist bereit. Wichtig ist allerdings noch die Einfassung. Diese kann frei nach dem eigenen Geschmack oder der Gestaltung des Gartens gewählt werden. Zur Auswahl stehen verschiedene Modelle aus Holz oder Aluminium und natürlich auch verschiedene Farben.

Eine tolle Idee, um vor allem Terrassen oder Sitzflächen im Garten dekorativ zu gestalten, ist ein Vegtrug.

Diese praktischen Pflanzgefäße sind rund 80 cm hoch und können bequem überall aufgestellt werden. Sie lassen sich sehr gut mit wunderschönen Blumen bepflanzen und können den Sitzbereich verschönern oder als eine Art Trennwand diesen. Auch hier gibt es wieder viele verschiedene Designideen.

Selbstverständlich dürfen auch Gartenhäuser in keinem Garten fehlen.

Hier gibt es Modelle für die Werkzeuge und solche, die zum eigenen Aufenthalt gedacht sind. Ein Gerätehaus beispielsweise ist aus verschiedenen Materialien erhältlich. Meist sind die Modelle pulverbeschichtet, damit sie langlebig und haltbar sind. Sie bieten Platz für alle großen und kleinen Gartengeräte und auch Fahrräder können problemlos darin abgestellt werden. Dank praktischer Schiebetüren sind sie meist zudem noch richtig platzsparend. Jeder Gärtner weiß, dass man auch die richtigen Werkzeuge und Zubehörteile zum perfekten Gärtnern benötigt. Hilfreich kann beispielsweise ein Klapptisch für das Gewächshaus sein. Hier kann man Pflanzen beschneiden oder andere keine Arbeiten verrichten.

Auch ein automatischer Fensteröffner ist sehr bequem.

Je nach Innentemperatur öffnet und schließt er die Fenster des Gewächshauses automatisch. Somit herrscht im Inneren immer genau das richtige Klima. Dafür benötigt man auch keinen Stromanschluss. Auch verschiedene Heizungstypen oder ein spezieller Frostwächter erleichtern das Gärtnern oft ungemein.

Zudem gibt es noch eine ganze Liste von Werkzeugen, wie zum Beispiel den Rasenmäher, Gartenschläuche, Gießkannen oder auch Harken und Gartenscheren, welche die Arbeit im Garten sehr erleichtern und nützlich sind. Damit lässt sich jeder Garten perfekt in Form bringen und immer ordentlich und gepflegt halten. So macht das Gärtnern richtig Spaß.

Ein Gastbeitrag von Lisa Egger



3 Kommentare

Sandra

Wir nutzen ein Hochbeet, um darauf Salat anzubauen. Mir macht das Gärtnern sehr viel Spaß. Durch das Hochbeet wird der Rücken geschont und es können keine Schnecken die Salatblätter auf dem Hochbeet fressen.

Lora

Ich möchte ein Gewächshaus anschaffen, damit ich dort im Winter meine Kübelpflanzen unterstellen kann. Langlebigkeit und Qualität sind wichtig, da stimme ich zu.

Silke43

Mein Garten bedeutet für mich Lebensqualität. Wir nutzen ein Gartenhaus mit überdachter Terrasse, so dass wir uns auch bei Regen im Garten aufhalten können.



Sag deine Meinung