haustechnik

Eisspeicher die Wärmequelle der Zukunft

Heizen mit Eis?

Immer wieder wird über alternative Heizmöglichkeiten nachgedacht. Dabei erweist sich ein Beton-Solar-Eisspeicher unter der Nutzung der Wärmequellen aus der Umwelt Luft, Wasser, Erdreich und Sonnenenergie als eine sinnvolle Lösungsvariante im Gegensatz zur konventionellen Wärmequellennutzung mit Erdsonden oder -kollektoren. Der Vorteil besteht im Eisspeicher-System darin, dass Kosten für Bohrungen sowie Genehmigungen entfallen. Zudem erwirtschaftet das Wärmepumpensystem dank höherer Jahresarbeitszahlen eine höhere Energieeffizienz.

Eisspeicher-System – Heizen mit der Natur

Der EisspeicherDas Eisspeicher-System ist das einzige Klimasystem, welches fünf regenerative Energiequellen nutzt. Die Energieanteile aus Erde, Sonne, Luft, Wasser und Eis, die sich im Jahresverlauf ändern, werden auf einem niedrigen Temperaturniveau im Solareisspeicher eingelagert und dank einer Regelungstechnik sind diese genau dann verfügbar, wenn sie benötigt werden, wobei die Umwelt geschützt wird. In der Kombination mittels Wärmepumpe liefert der Eisspeicher im Winter zum Heizen Wärme und im Sommer zum Kühlen Kälte. Die Wärmepumpe nutzt in der Heizphase das Wasser, das sich im Speicher befindet, als Wärmequelle, bis das Volumen des Wassers im Speicher durchgefroren ist. Die Kälte, die im Sommer im Eis gespeichert ist, wird zur Klimatisierung der Gebäude verwendet, ohne dass hierfür ein energetischer Zusatzaufwand nötig ist. Die Energiebilanz der Wärmepumpe verbessert sich dadurch und die Effizienz steigt, während Kohlendioxid-Emissionen drastisch gesenkt werden können. Dieser für die Umwelt völlig unbedenkliche Prozess kann beliebig oft wiederholt werden und verbirgt für den Bauherrn keinerlei Risiko.

Prinzip – für den Winter Sonne und für den Sommer Eis speichern

Im Winter wird die gespeicherte Wärmeenergie des vergangenen Sommers zum Heizen und im Sommer die gespeicherte Kälteenergie des Winters zum Kühlen genutzt. Im Winter wird die Wärmeenergie genutzt, indem dem Wasser Wärmeenergie entzogen wird, bis dieses zu Eis gefriert, während im Sommer die Kälteenergie genutzt wird, indem dem Eis die Kälte entzogen wird, bis dieses wieder zu Wasser schmilzt. Dem Eis- und Wasserspeicher kann zudem ganzjährig kostenlose Sonnenenergie zugeführt werden, wobei diese Wärmeenergie zum Heizen oder auch für die Warmwasseraufbereitung verwendet werden kann. Die Vorteile im preisgünstigen Eisspeicher-System liegen darin, dass Sie mit einem Eisspeicher-System von anderen Energiequellen unabhängig sind, das System innerhalb einer kurzen Zeit armortisiert werden kann und im Gegensatz zu Tiefenbohrungen, Grundwasser etc. ein Bewilligungsverfahren entfällt.

Sicherheit

Das Solar Eisspeicher-System ist sicher und schützt den Bauherrn vor unangenehmen Überraschungen. Insbesondere die Sicherheit und Unabhängigkeit von anderen Energiequellen werden in der Zukunft eine immer größer werdende Rolle spielen. Mit einer Entscheidung zum Eisspeicher-System werden Sie zukünftige Energiepreissteigerungen kalt lassen, wobei die Energieeinsparung während der Heizphase bei circa 60 Prozent liegt. Andere Heizsysteme nutzen im besten Fall zwei regenerative Energiequellen, während das Eisspeicher-System gleich fünf regenerative Energien nutzt und somit ist dieses System den anderen Systemen deutlich überlegen, da es viel flexibler ist. Die Sicherheit ist ein entscheidender Faktor. Bohrungen beispielsweise greifen massiv in die Natur ein. Immer kommt es in der Umgebung der Erdsonden zu starken Schäden und die beteiligten Parteien streiten sich häufig jahrelang, wer für die Schäden aufkommt, die dabei entstanden sind. Da der Eisspeicher hingegen direkt unter der Erdoberfläche liegt, ist dieser unproblematisch einzubringen. Das System ist denkbar einfach und es sind nur sehr wenige Komponenten nötig.

Ersparnis durch das Eisspeicher-System

Dieses System rechnet sich enorm schnell für Sie. Die Anschaffungskosten sind in die Kosten für Eisspeicher sowie Wärmetauscher, für die Regelung und den Solarluft-Kollektor sowie in die Anschlusskosten unterteilt. Sonstige Kosten für aufwändige Genehmigungverfahren, wie es beispielsweise bei einer Geothermieanlage der Fall ist, fallen beim Eisspeicher-System nicht an. Auf der Basis der aktuellen Energiekosten, die immer wieder ansteigen, beträgt die Amortisationszeit maximal 6 Jahre. Bei den stetig steigenden Energiepreisen sowie der Inanspruchnahme der zustehenden Fördermittel kann sich diese Zeit natürlich dementsprechend verkürzen. Das Eisspeicher-System ist auf jeden Fall eine Überlegung wert.

Video: https://www.youtube.com/watch?v=SaLRuesI3L4





Sag deine Meinung